8/8 Windows ME im Test : Der größte Reinfall, seitdem es Windows gibt

, 0 Kommentare

Digital Imaging

Für Besitzer von einem Scanner und oder einer Digital-Kamera hat Windows Me darüber hinaus noch einiges mehr zu bieten. Mit Hilfe eines Assistenten für Scanner und Kameras, der jedoch nur einen geringen Bruchteil der verfügbaren Modelle unterstützt, ist es möglich aus der Windowsoberfläche heraus Bilder zu scannen, Bilder von einer Digital-Kamera einzulesen, zu löschen und sogar Bilder aufzunehmen, ohne das eine vom Hersteller mitgelieferte Software gestartet werden muss. Besitzt man eine Digital-Kamera, so ist sie von nun an wie eine Festplatte im Arbeitsplatz verfügbar (vorausgesetzt Windows Me hat die Treiber für sie). Sobald man zu ihr wechselt, liest Windows automatisch die gespeicherten Bilder als Vorschau aus. Anschließend kann man diese dann von der Kamera auf den PC übertragen.

Windows Millennium Edition (Me)
Windows Millennium Edition (Me)
Windows Millennium Edition (Me)
Windows Millennium Edition (Me)
Windows Millennium Edition (Me)

Ähnlich läuft es auch bei einem Scanner, von denen jedoch die wenigsten unterstützt werden. Besitzer einer Digital-Kamera aus dem Hause Agfa, Canon, Casio, Kodak, Olympus, Epson, HP, Konika, Micron, Sanyo, Fujifilm und Konika können zumindest in der Hoffnung schwelgen, dass ihre Kamera unterstützt wird.

Fazit

Für Besitzer von Windows 2000 ist Windows Me definitiv uninteressant und würde nichts anderes als einen Schritt zurück darstellen, da die gebotene Stabilität vor allem wegen dem altem Relikt "DOS Kern" in Windows Me in keiner Relation zu Windows 2000 steht. Besitzer von Windows 95, sollten vielleicht etwas länger einen Blick auf das neue System aus dem Hause Microsoft werfen, da Windows Me das Evolutions-Ende vom Win9x Kern darstellt. Windows 95 kommt mit USB nur sehr beschränkt klar und die Unterstützung vom AGP-Port kommt erst nach einigen Patches zustande, der größte Teil der enthaltenen Software ist veraltet und die Entwicklung von Treibern wurde größtenteils zurück-gefahren. Windows Me würde hier der ideale Betriebssystemnachfolger sein, zumal bei Maschinen mit Windows 95 aufgrund der gebotenen Hardware Windows 2000 nicht in Frage kommt. Besitzer von Windows 98 mit LAN, sollten umsteigen, um in den Genuss von ICS (Internet Connection Sharing) zu gelangen. Besitzer von Windows 98SE die eher weniger mit Video-Bearbeitung oder Digitaler Grafik arbeiten, werden kaum von den neuen Programmen und Funktionen profitieren, so dass hier ein Umstieg nicht unbedingt nötig ist. Man sollte jedoch Eins nicht vergessen: Die Stabilität von Windows Me ist besser als von jedem anderen Windows 9x, der Anteil der unterstützen Hardware ist gestiegen, aber leider auch der Ressourcen-Hunger!

Zu guter Letzt möchte ich noch sagen, dass während des Beta-Tests die Verbesserungsvorschläge der Betatester von Microsoft mehr oder weniger ignoriert wurden. Es gab zum Beispiel eine Top-Ten Wishlist, von der im Endeffekt kein einziger Punkt berücksichtigt wurde.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.