News : Transmeta will die Leistung des Crusoe verdoppeln

, 0 Kommentare

Da die Crusoe Prozessoren wegen der nur mäßigen Performance in die Kritik geraten sind, will Transmeta diese ab 2002 mit doppelter Geschwindigkeit ausliefern, indem das jetzige 128-Bit Interface durch ein 256-Bit Interface ersetzt wird, wodurch dann pro Taktzyklus 8 Befehle bearbeitet werden können.

Durch die Umstellung des Fertigungsprozesses auf die neue 0,13µm-Technologie soll zusätzlich noch der Stromverbrauch und somit die Hitzeentwicklung reduziert werden, was demzufolge höhere Taktfrequenzen ermöglicht, welche wohl über ein GigaHertz liegen werden. Im zweiten Halbjahr 2001 sollen bereits die ersten Prozessoren mit einer Taktfrequenz von 800 bis 900 MHz erscheinen.