News : NGI hat Insolvenz beantragt

, 0 Kommentare

Der Internet-Provider Next Generation Internet (NGI), welcher noch am Freitag ein neues DSL Flatrate-Angebot angekündigt hat, hat beim Amtsgericht Hamburg ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens eingereicht.

Wahrscheinlich hat auch hier die angebotene Flatrate das Unternehmen in die Zahlungsunfähigkeit getrieben, denn bei NGI kostete die Flatrate nur 77,77 Mark und war zudem auch ein großer Erfolg in Deutschland. Bereits im Oktober hatte die "Financial Times Deutschland" über Forderungen in Höhe von 20 Millionen Mark durch die Deutsche Telekom an NGI berichtet.