BattleNet gehackt

Thomas Hübner
0 Kommentare

Ein Hacker hat es über in dem ganzen Weihnachtstrubel geschafft, sich in die bis dahin als unhackbar und nicht cheatfähig geltenden Battle.net-Server zu hacken. Dem Unbekannten gelang es, durch eine Sicherheitslücke in der Authentifizierung, das Sicherheitssystem zu überwinden.

[Anzeige: Den Bestseller AMD Ryzen 7 5800X und andere Ryzen-CPUs bei Mindfactory kaufen – zu besonders günstigen Preisen!]

Danach wurden Gegenstände geklaut und einige Charaktere einfach gelöscht. Auf diese Weise wurden einige Top-Spiele um ihre Helden gebracht. Dies passierte bereits seit dem 19. Dezember, allerdings wurde es erst am 31. Dezember bemerkt. Blizzard will nun alle in dieser Zeit verstorbenen Hardcore-Charaktere wieder beleben und allen Bestohlenen die Möglichkeit geben zum Stand vom 19. zurückzukehren.