News : Microsoft mit digitalem Videorecorder

, 0 Kommentare

Microsoft will allem Anschein nach morgen auf der CES neben der X-Box auch einen digitalen Videorecorder vorstellen. Der Recorder heißt "Ultimate TV" und arbeitet als Empfangsgerät für Fernsehprogramme über Satellit.

Das Gerät enthält dabei zwei TV-Tuner und eine Festplatte. Wie bei digitalen Videorecordern üblich, ist es dann möglich das aktuelle Programm an einem bestimmten Punkt zu pausieren und es später von dieser Stelle weiterlaufen zu lassen. Die Festplatte arbeitet in dieser Zeit als Puffer und speichert das in der Zwischenzeit gesendete Programm. Kein anderer Hersteller hat bisher jedoch einen digitalen Videorecorder auf den Markt gebracht, der mit zwei TV-Tunern ausgestattet ist. Dies ermöglicht nämlich, dass man zwei Programme gleichzeitig aufzeichnet, oder während man das eine Programm sieht, im Hintergrund ein anderes Programm aufgezeichnet wird. Außerdem kann man während zwei Programme aufgezeichnet werden, noch ein bereits gespeichertes abspielen. Das Gerät von Microsoft soll bis zu 35 Stunden Programm aufzeichnen können. Microsoft arbeitet mit dem Dienst DirectTV zusammen, die Hardware soll von Sony und Thomson RCA hergestellt werden und die Software wird von der Abteilung Microsoft TV entwickelt. Des Weiteren verfügt das Gerät über einen Internetzugang, der über Microsofts WebTV realisiert wird. Eigentlich sollte das Gerät erst Ende des Jahres auf den Markt kommen, nun scheint es jedoch so, dass es bereits Ende Januar auf dem Markt sein wird. Für Ultimate TV einschließlich einer Satellitenschüssel muss man in den USA 499 Dollar bezahlen; außerdem werden monatliche Gebühren für den Ultimate-TV-Service und DirectTV in Höhe von etwa 50 Dollar verlangt. Der Vertrieb läuft dabei über DirectTV und nicht direkt über Microsoft. Ob das Gerät auch in Europa verkauft werden wird, ist noch völlig unklar. Wir können jedenfalls auf den morgigen Auftritt von Bill Gates in Zusammenhang mit der X-Box bei der CES gespannt sein.