News : RedHat-Linux-Virus "Ramen"

, 0 Kommentare

Ein neuer Linux-Wurm "Ramen" nützt eine alte Sicherheitslücke in Redhat-Linux-Servern und verbreitet sich rasend schnell. Der Wurm richtet keinen offensichtlichen Schaden an, erscheint aber aufgrund der bei der Verbreitung verbrauchten Bandbreite gefährlich.

Weiterhin kann es passieren, dass er sich noch ein gefährliches Update selbstständig runter lädt. Der Wurm konnte 2 Class-B Netzwerke mit Broadcast IP's (mehr als 131072 Adressen) in 15 Minuten scannen. Erlangt der Wurm Kontrolle über den Rechner, tauscht er die Startseite der Website mit einem Bild der "Ramen"-Nudelsuppen und dem Text "Hackers love noodels" aus.

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.