News : Rechnungen der "Deutschen Domain Verwaltung" nicht bezahlen

, 0 Kommentare

Die Denic, die Vergabestelle für .de-Domains, warnt vor einem Kriminellen, der sich als "Deutsche Domain Verwaltung" (DDV) ausgibt und von einigen Domainbesitzern Geld für die "Online-Schaltung der Webadresse" fordert. Im Folgenden der genaue Wortlaut der Denic-Mitteilung:

+++ Vorsicht bei dubiosem Domain-Angebot +++

Zahlreiche Domaininhaber haben heute ein Schreiben einer sog. Deutschen Domain Verwaltung erhalten, in dem sie aufgefordert werden, für eine nicht näher erläuterte Online-Schaltung ihrer Webadresse eine Gebühr von 369 Mark zu zahlen. Die DENIC eG als Registrierungsstelle für DE-Domains weist in diesem Zusammenhang alle Domaininhaber darauf hin, dass es sich dabei nicht um eine Rechnung für die DE-Domain handelt, sondern dass hier mit hoher krimineller Energie versucht wird, den Kunden Geld für eine sinnlose und dubiose Dienstleistung aus der Tasche zu ziehen. Wer nicht bezahlt, bringt seine registrierte DE-Domain weder in Gefahr noch ändert sich irgendetwas an deren Erreichbarkeit. Die DENIC prüft zur Zeit, wie sie mit der größten Aussicht auf Erfolg gegen diese Machenschaften vorgehen kann.