News : Gerüchte und Ärger um nVidias "Crush"

, 0 Kommentare

Gerüchten zur Folge wird nVidia auf einer für den 4. Juni geplanten Pressekonferenz im Rahmen der Computex (Taipeh) die neuen Crush-Mainboard-Chipsätze präsentieren. Den Crush wird es vorerst in zwei Versionen geben. Beide unterstützen den Sockel A (Athlon und Duron) und die neuesten C-Revisionen mit 266Mhz Front-Side-Bus. Während der Crush 11 "nur" mit SDRAM kompatibel sein wird, ist der große Bruder, der Crush 12, auch für den Betrieb mit DDR-RAM gerüstet.

Als Veröffentlichungstermin hat sich nVidia das 3. Quartal 2001 vorgenommen. Allerdings existieren Gerüchte, das dieses Vorhaben eventuell zu Nichte gemacht werden könnte. So wollen sicher Quellen in Erfahrung gebracht haben, dass der zukünftige Mitkonkurrent Via bereits rechtliche Schritte gegen nVidia vorbereitet, da der Grafik-Gigant sich illegal an patentrechtlich geschütztem Know-How bedient haben soll.