11/13 Hercules Prophet 4500 im Test : Der Kyro2 im Vergleich zur GeForce

, 0 Kommentare

Systemmark

Da die Geschwindigkeit der Hercules Prophet 4500 nun ausgiebig im Spieleeinsatz getestet wurde, wollten wir uns noch die normale Anwendungsleistung der Grafikkarte genauer ansehen. Hierbei kam der Systemmark 2000 zum Einsatz, bei dem zahlreiche Büroanwendungen schnellst möglich ausgeführt werden. Wer glaubt dass hier alle Karten gleich schnell sind, der täuscht sich jedoch gewaltig.

Sysmark Office-Performance
Angaben in Punkten
  • Pentium III 450:
    • nVidia GeForce2 MX
      112,5
    • Hercules Prophet 4500
      111,6
    • nVidia RivaTNT 2 Pro
      110,7
  • Pentium III 600:
    • nVidia GeForce2 MX
      139,0
    • Hercules Prophet 4500
      137,9
    • nVidia RivaTNT 2 Pro
      134,7

Wie man an dieser Grafik erkennen kann, kann sich die GeForce2 MX basierende Grafikkarte besonders auf dem schnellen Pentium III 600 System ganz klar von dem Mitbewerbern absetzen. Auch wenn der Abstand wahrlich nicht so groß ist, so kann man doch recht eindeutig eine Abstufung vornehmen.

Overclocking

Da die Karte von Hause aus mit dem schnellen 5ns Grafikspeicher ausgestattet ist, der theoretisch einen Takt von 200MHz mit machen sollte, und auch die Kühlung des Grafikchips mit dem Orb ähnlichen Lüfter mehr als sicher gestellt sein sollte, ist die Hoffnung groß, dass man wesentlich mehr aus 3D Prophet 4500 heraus holen kann. Während des Tests war es hierbei möglich die Karte von dem 175MHz Standardtakt auf 190 und 195MHz zu Überakten. Die Karte lief zwar mit diesen Einstellungen noch überaus stabil, doch ging hier das Überakten nach hinten los, so dass die Karte bei einem längeren Betrieb langsamer als im normalen Takt war. Der Chip ist einfach zu warm geworden, obwohl der Speicher mehr hätte aushalten können. Da die Erhöhung des Speicher- und Chiptaktes jedoch nur synchron, also in beidem Fällen nicht unabhängig von einander erfolgen kann, verhindert der Chip ein erfolgreichen Übertakten im großen Maße. Wir haben aus diesem Grund die folgenden Geschwindigkeitsvergleiche bei einem Chip und Speichertakt von 185Mhz heran gezogen. Als Testsystem wurde der Pentium III 600 verwendet.

Da das Übertakten bei der Hercules 3D Prophet 4500 auf dem langsamen System jedoch nur wenig bewirkt, da die Karte durch die mangelnde T&L Einheit zu stark vom Prozessor abhängig ist, haben wir uns bei den Vergleichswerten auf ein paar Spiele beschränkt.

Quake 3

Overclocking Quake 3 Arena Normal
  • 640x480:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      71,2
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      71,0
  • 800x600:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      70,5
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      70,5
  • 1024x768:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      68,8
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      68,6
  • 1280x1024:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      59,8
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      59,7
  • 1600x1200:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      45,2
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      45,0
Overclocking Quake 3 Arena High
  • 640x480:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      71,1
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      71,0
  • 800x600:
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      70,4
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      70,3
  • 1024x768:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      68,4
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      68,3
  • 1280x1024:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      56,5
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      56,4
  • 1600x1200:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      39,8
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      39,7
Overclocking Quake 3 Arena Max
  • 640x480:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      68,1
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      68,1
  • 800x600:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      67,5
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      67,5
  • 1024x768:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      65,9
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      65,6
  • 1280x1024:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      55,4
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      55,3
  • 1600x1200:
    • Prophet @ 185MHz, 7.89
      39,5
    • Prophet @ 175MHz, 7.89
      39,4

Wie man an Quake 3 recht deutlich sieht bringt die Erhöhung des Speicher und Chiptaktes nur sehr wenig. Die Hercules mag zwar wunderbar mit dem Prozessor skalieren, doch wenn zu wenig Rechenleistung zur Verfügung steht, bringt das Übertakten der Karte nur sehr wenig.

Auf der nächsten Seite: Unreal Tournament