News : Intel-Forscher durchbrechen Grenze

, 0 Kommentare

Einigen Forscher, die für die Prozessor-Schmiede Intel arbeiten, ist es erstmalig gelungen, Transistoren mit einer Strukturbreite von 0,02µm herzustellen. Vor kurzem haben andere Forscher sogar noch daran gezweifelt, dass man in der Lage sein wird, die 0,10µm-Grenze zu unterschreiten.

Aktuelle Prozessoren werden "nur" im 0,18µm-Verfahren produziert. Einer der Intel-Forscher hat gesagt, dass man bisher noch keine wesentliche Grenze bei der Transistor-Forschung ausfindig machen konnte. Schätzungen zu Folge sollen die 0,02µm-Transistoren im Jahr 2007 Serienreife erlangen. Dann wäre es möglich, statt bisher 42 Millionen bis zu einer Milliarde Transistoren auf einem Chip der Größe eines Pentium-4-Prozessors unterzubringen. Dadurch würden Taktfrequenzen von 20GHz und mehr Realität werden.