News : Pentium 4 Boards werden günstiger. Aber...

, 0 Kommentare

Asiatische Mainboard-Hersteller haben verlauten lassen, dass man im Herbst mit einem Preisrückgang bei P4-Boards um ca. 25% rechnen darf.

Somit fallen mit Intels neuem i845-Chipsatz nicht nur die Anschaffungskosten für teures RDRAM weg (der Chip ermöglicht den Betrieb von billigem DDR-RAM), sondern auch die Boards werden im Preis tendenziell unter den aktuellen i850-Versionen liegen. Realistisch scheint ein Preis von etwa 110$ US. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass Intel den dortigen Preisverfall mit der Erhöhung der P4-Preise wieder kompensieren wird. Da der i845 aller Voraussicht nach nur mit dem neuen Sockel-478 ausgeliefert wird, könnte Intel an dem extra dafür designten Pentium 4 mit Northwood-Core (0,13µ) die Preise nach oben manipulieren. Allerdings bliebe dem Kunden immer noch der Griff zu VIAs P4X266 Chipsatz, der auch dem "alten" P4 den Einsatz von DDR-RAM ermöglicht.