News : Seagate Barracuda IV vorgestellt

, 0 Kommentare

Der bisher für schnelle aber auch recht laute IDE-Festplatten bekannte Hersteller Seagate will mit neuen Festplatten der Barracuda-IV-Serie die schnellste derzeit verfügbare und zudem noch fast lautlos arbeitende Festplatten-Generation anbieten.

Schon in Kürze sollen Festplatten dieser Serie mit 80GB Speicherkapazität auf den Markt kommen. Dabei sind trotz 7200 Umdrehungen pro Minute auf jeder der beiden Scheiben ganze 40GB untergebracht. Laut Seagate beträgt die interne Transferrate 69,3 Megabyte, die Zugriffszeit soll bei 8,9ms liegen. Trotz diesen hohen Werten soll die Festplatte auch während des Suchzugriffs augrund ihres flüssigkeitsgelagerten Spindelmotors mit 24 Dezibel für Menschen nicht zu hören sein. Dabei muss jedoch gesagt werden, dass dieser Rekord bei einem Modell mit nur einer Datenscheibe erreicht wurde. Laut Seagate ist die Massenproduktion bereits angelaufen. Der Preis steht noch nicht fest, es ist aber wahrscheinlich, dass diese Festplattenserie sich preislich oberhalb von anderen Festplatten mit gleicher Kapazität einreiht.