12/14 Inno3D Tornado GeForce2 MX400 im Test : 32 und 64 MB VRAM im Vergleich

, 4 Kommentare

Overclocking Benchmarks (Teil 1)

Wie sich das Übertakten auf die Leistung der Grafikkarten auswirkt, verdeutlichen die folgenden Diagramme. Getestet haben wir die übertakteten Grafikkarten mit 3DMark 2000 sowie 2001, dem Vulpine GLMark, Quake 3 Arena und Unreal Tournament.

Overclocking 3DMark 2000
Angaben in Punkten
  • 16Bit:
    • GeForce2 MX400 32MB
      5.144
    • GeForce2 MX400 64MB
      4.931
  • 16Bit OC:
    • GeForce2 MX400 32MB
      5.496
    • GeForce2 MX400 64MB
      5.314
  • 32Bit:
    • GeForce2 MX400 32MB
      3.879
    • GeForce2 MX400 64MB
      3.599
  • 32Bit OC:
    • GeForce2 MX400 64MB
      3.909
    • GeForce2 MX400 32MB
      3.879

Im 3DMark 2000 können beide Grafikkarten durch den höheren Takt profitieren. Die Steigerung der Performance nach Punkten fällt sehr deutlich aus.

Overclocking 3DMark 2001
Angaben in Punkten
  • 16Bit:
    • GeForce2 MX400 32MB
      2.944
    • GeForce2 MX400 64MB
      2.924
  • 16Bit OC:
    • GeForce2 MX400 32MB
      3.192
    • GeForce2 MX400 64MB
      3.138
  • 32Bit:
    • GeForce2 MX400 32MB
      2.320
    • GeForce2 MX400 64MB
      2.249
  • 32Bit OC:
    • GeForce2 MX400 32MB
      2.567
    • GeForce2 MX400 64MB
      2.481

Bei der neuesten Version der 3DMark-Serie zeigt sich das gleiche Bild. Beide Grafikkarten rechtfertigen die Übertaktung durch eine merklich gesteigerte Punktzahl.

Overclocking 3DMark 2001 Game 3
Angaben in Punkten
  • 16Bit:
    • GeForce2 MX400 32MB
      58,1
    • GeForce2 MX400 64MB
      57,6
  • 16Bit OC:
    • GeForce2 MX400 32MB
      62,2
    • GeForce2 MX400 64MB
      61,6
  • 32Bit:
    • GeForce2 MX400 32MB
      44,6
    • GeForce2 MX400 64MB
      40,9
  • 32Bit OC:
    • GeForce2 MX400 32MB
      51,0
    • GeForce2 MX400 64MB
      45,3

Auch wenn man lediglich den Game-3-Test betrachtet, können sich beide Grafikkarten steigern. Das Plus an Performance ist bei der 32MB-Variante etwas größer als bei der 64MB-Variante, da dessen Speicher prozentual gesehen auch mehr übertaktet wurde.

Auf der nächsten Seite: Overclocking Benchmarks (Teil 2)