6/14 Inno3D Tornado GeForce2 MX400 im Test : 32 und 64 MB VRAM im Vergleich

, 4 Kommentare

Aquamark

Das auf der Krass-Engine basierende Aquanox bzw. der hier zum Einsatz kommende Benchmark Aquamark machen exzessiven Gebrauch von den neuen DirectX-8-Funktionen und laufen auf allen hier getesteten Grafikkarten trotz des starken Prozessors doch recht bescheiden, da der GeForce2 MX400 noch auf DirectX 7 ausgerichtet sind. Für dieses Spiel wird man mit einer GeForce2 MX400 nicht gerüstet sein, auch wenn die Aquanox-Programmierer noch etwas an der Performance-Schraube drehen.

Aquamark 16Bit
  • 640x480:
    • GeForce2 MX
      16,8
    • GeForce2 MX400 64MB
      16,8
    • GeForce2 MX400 32MB
      16,7
  • 800x600:
    • GeForce2 MX400 32MB
      16,7
    • GeForce2 MX400 64MB
      15,8
    • GeForce2 MX
      15,6
  • 1024x768:
    • GeForce2 MX400 64MB
      14,7
    • GeForce2 MX400 32MB
      14,7
    • GeForce2 MX
      14,6
  • 1280x1024:
    • GeForce2 MX400 32MB
      11,8
    • GeForce2 MX400 64MB
      11,7
    • GeForce2 MX
      11,1
  • 1600x1200:
    • GeForce2 MX400 32MB
      8,8
    • GeForce2 MX400 64MB
      8,5
    • GeForce2 MX
      8,2

Unterschiede zwischen den Grafikkarten sind hier kaum auszumachen und können im Bereich der Messungenauigkeiten liegen. Ab 1280x1024 fällt jedoch die GeForce2 MX deutlich zurück. Dieses Spiel verlangt eindeutig nach DirectX-8-Hardware.

Aquamark 32Bit
  • 640x480:
    • GeForce2 MX400 32MB
      16,3
    • GeForce2 MX400 64MB
      15,9
    • GeForce2 MX
      15,8
  • 800x600:
    • GeForce2 MX400 32MB
      15,6
    • GeForce2 MX
      15,2
    • GeForce2 MX400 64MB
      15,2
  • 1024x768:
    • GeForce2 MX400 32MB
      13,3
    • GeForce2 MX
      13,1
    • GeForce2 MX400 64MB
      12,7
  • 1280x1024:
    • GeForce2 MX400 32MB
      9,0
    • GeForce2 MX
      8,8
    • GeForce2 MX400 64MB
      8,8
  • 1600x1200:
    • GeForce2 MX400 32MB
      6,2
    • GeForce2 MX
      5,9
    • GeForce2 MX400 64MB
      5,8

In 32Bit kann sich die 32MB-Variante der GeForce2 MX400 etwas von den beiden Konkurrenten absetzen, welche in etwa gleichauf liegen.

Auf der nächsten Seite: GL Excess