News : Transmeta zeigt sich kampfbereit

, 0 Kommentare

Nachdem Heute schon AMD sich mehr als zuversichtlich gezeigt und fast provozierend an die Konkurrenz gewannt, zeigt sich auch Transmeta kampfbereit.

Dave Ditzel, Cheftechnologe bei Transmeta, erklärte seine Firma heute selbstbewusst zur Nummer eins unter den Produzenten von Stromsparchips. Ditzel beruft sich dabei auf den großen Erfolg in Japan, dessen Markt man sich schwerpunktmäßig vorgenommen hatte. In Japan laufen derzeit die zwei Meistverkauftesten Windows Notebooks mit Transmetas extrem stromsparender Crusoe CPU. Wie diese Aussage zu werten ist, muss sicherlich jeder für sich selbst entscheiden. Entgegen dem Erfolg in Japan hat Transmeta in Amerika nämlich noch nicht einen Vertrag mit großen Notebook Herstellern abgeschlossen. Dies soll sich jedoch schon bald ändern. Bereits am 26. Juni will Ditzel einen neuen Crusoe Prozessor vorstellen, der neben mehr Performance noch weniger Strom verbrauchen soll. Die CPU mit dem Namen TM5800 soll somit den technologischen Vorsprung vor Intel und AMD weiter ausbauen. Den neuen mobilen Lösungen von AMD kann Ditzel hingegen Nichts abgewinnen. Sie besäßen zwar eine ordentliche Performance, würden jedoch im Grunde genommen nur für extrem unhandliche Notebooks geeignet sein, da das Thema „Stomsparen“ bei AMD bei weitem keinen so hohen Stellenwert besitzt und somit Verbrauch und Hitzeentwicklung enorm hoch sind.