News : Windows XP definitiv ohne AOL-Software

, 0 Kommentare

Einigen Usern wird vielleicht ein Stein vom Herz fallen, denn nun steht fest, dass der AOL-Client nicht in das am 25. Oktober erscheinende Betriebssystem Windows XP integriert sein wird.

Am gestrigen Samstag sind die letzen Verhandlungen zwischen Microsoft und AOL zu diesem Thema gescheitert. Als Hauptgrund gilt, dass AOL unbedingt den Real Player in seine Zugangssoftware integrieren wollte. Dieser steht jedoch in direkter Konkurrenz mit Microsofts Windows Media Player und da ist es ganz klar, dass Microsoft die Integration eines konkurrierenden Produktes in sein Betriebsystem nicht bieten lassen will. Microsoft hatte AOL angeboten statt des Real Players den Windows Media Player in die Software zu integrieren, das wiederum lehnte jedoch AOL strikt ab. Das Scheitern der Verhandlungen ist vor allem für AOL ein Rückschlag, da man mit einer steigenden Anzahl an Windows-XP-Usern auch mehr AOL-Kunden hätte gewinnen können. Jetzt denkt an AOL auch wieder darüber nach, ob man nicht den hauseigenen Browser Netscape mit der Zugangssoftware der Version 7.0 bündeln soll.

0 Kommentare
Themen:
  • Steffen Weber E-Mail Twitter
    … ist Geschäftsführer der ComputerBase GmbH und verantwortlich für die Technik der Website.