News : Neue Hoffnung durch T-DSL via Satellit

, 0 Kommentare

Für all diejenigen, die derzeit auf T-DSL Light hoffen, könnte der Traum einer Flatrate mit vollem DSL-Speed nun auch durch ein weiteres von der Telekom geplantes Angebot erfüllt werden.

Denn in den Regionen Deutschlands, wo ein normaler T-DSL-Anschluss nicht verfügbar ist, will die Telekom dem Kunden als Alternative T-DSL via Satellit schmackhaft machen. Dazu wird man mit dem Betreiber des führenden europäischen Satelliten-Systems für Fernsehübertragungen, SES/ASTRA kooperieren. Empfangen werden die Daten mit einer Geschwindigkeit von 768Kilobit/s über eine DVB-fähige PC-Steckkarte und eine Satellitenschüssel, welche auf Astra 1D (24.2° Ost) ausgerichtet ist. Der Upstream wird jedoch über die herkömmliche Telefonleitungen erfolgen. Ob die Telekom dem Kunden bei der Preisgestaltung für diese zusätzliche Internetverbindung für den Daten-Upload entgegenkommen wird und wie viel Grundgebühr man überhaupt berappen muss, will die Telekom in einer Pressemitteilung bekannt geben. Auf der IFA wird man T-DSL via Satellit am Telekom- und Astra-Stand in den Hallen 6.2a bzw. 1.2a demonstrieren.