News : SIS stellt neuen P4-Chipsatz vor

, 0 Kommentare

Die Chipschmiede Silicon Integrated Systems Corp. (SIS) aus Taiwan hat bereits jetzt ihren SIS645/SIS961 Chipsatz für den Intel Pentium 4 offiziell vorgestellt. Sobald die ersten Chipsätze an die Mainboardhersteller verschickt sind, können diese ihre Testboards bauen.

Bereits im September soll dann die Massenproduktion der Mainboards beginnen. Der Chipsatz unterstützt bereits jetzt die bald erscheinenden PC2700 DDR-RAM Module, auch DDR333 genannt. Dabei werden die Speicherbausteine mit einer Frequenz von 166 MHz angesprochen. Eine weitere Neuheit ist das neue Bussystem, über das die Northbridge (SIS 645) und die Southbridge (SIS961) miteinander kommunizieren. Der MuTIOL-Bus hat dabei eine Bandbreite von 533 MB/s. Das wäre dann genau doppelt so schnell, wie die von VIA verwendete V-Link Technologie. Überraschend ist der frühe Zeitpunkt, zu dem SIS diesen Chipsatz vorstellt. Intel hatte die Lizenz für die Entwicklung von P4-Chipsätzen verkauft. Allerdings hatte wohl niemand gedacht, dass SIS noch vor Jahresende einen fertigen Chipsatz präsentieren würde. Aufgrund der vorhandenen technischen Daten wird der VIA P4X266 dem SIS645-Chipsatz voraussichtlich unterlegen sein. Wie es mit dem neuen DDR-Chipsatz i845D von Intel aussieht, werden die ersten Tests zeigen. Mit einer Auslieferung der Boards in Europa werden wir voraussichtlich im November, passend zum Weihnachtsgeschäft, rechnen können.