News : Verlustreiches Quartal für Western Digital

, 0 Kommentare

Western Digital hat, wie praktisch die ganze IT-Branche, auch mit Verlusten zu kämpfen. Im vierten Geschäftsquartal konnte die Firma bei einem Umsatz von 456 Millionen einen Nettoverlust von 9 Millionen US-Dollar verbuchen.

Wenn man die zusätzlichen Investierungen in Höhe von 52.2 Millionen US-Dollar berücksichtigt, beläuft sich der Nettoverlust auf satte 61,2 Millionen. Verglichen mit dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum ist dies ein Verlust-Plus von 37.8 Mio. US-Dollar. Informationen von Western Digital zufolge, waren Geldzuschüsse in die Komag der Hauptgrund für das verlustreiche Quartal. Komag ist ein Hersteller von Magnetdisks wie sie in Festplatten benötigt werden. Dazu kommt, dass Western Digital einen Mengenvertrag mit Komag abgeschlossen hat, nach welchem der Festplattenhersteller eine bestimmte Menge von Disks einkaufen muss. Doch man sieht positiv in die Zukunft: Die Aussichten für einen großen Gewinn beim Verkauf von Festplatten für die Xbox und Videokameras stehen gut.

0 Kommentare
Themen:
  • Stan Banaszak E-Mail
    … hat von September 2001 bis Juni 2002 Artikel für ComputerBase verfasst.