6/10 Asus A7A266 im Test : Der MAGiK 1 - ALis neuer Meilenstein?

, 0 Kommentare

SiSoft Sandra 2001

Mit dem theoretischen Benchmark SiSoft Sandra 2001 wollten wir vor den Praxisprüfungen schon eine mögliche Prognose auf die zu erwartende Leitungsfähigkeit des Chipsatzes werfen, schließlich wird der in Sandra 2001 gemessenen Speicherperformance eine große Bedeutung zugeschrieben, die im Kampf um die Chipsatzkrone wohl letztendlich entscheidend sein wird.

Asus A7A266
Asus A7A266

Für den ersten Durchlauf wählten wir auf allen Boards eher konservative Einstellungen und ließen den Apacer DDR RAM mit den Bios Settings "By SPD" selber das Tempo vorgeben. Mit beachtlichen 602MB/s in der ALU-Wertung schiebt sich der ALi MAGiK 1 deutlich an die Spitze und verweist sogar den AMD760, der in dieser Disziplin seinerseits den KT266 hinter sich ließ, in die Schranken. Vor dem Bios-Update von 1003 auf 1006 Beta waren die Werte bei weitem nicht so gut. Asus scheint diesbezüglich ein goldenes Händchen bewiesen zu haben. Der FPU-Benchmark bringt nach diesem erstaunlichen Zwischenergebnis sofort die kalte Dusche. Über die müden 654MB/s kann zumindest der AMD760 mit stattlichen 761MB/s nur lächeln und auch der KT266 liegt mit 714MB/s noch klar vor dem ALi. Die zweite Messung beruht auf den schärfsten Einstellungen, die mit unserem RAM, 1x Apacer 256MB, auf den Boards noch möglich waren. Mit 640MB/s führt der ALI MAGiK 1 erneut die ALU-Rangliste an, der AMD kann mit 617MB/s jedoch recht deutlich näher rücken und mit 616MB/s vollführt der KT266 den größten Sprung. In der FPU Wertung liegt dieser mit 817MB/s sogar in Führung und verweist AMD760 (805MB/s) und ALi MAGiK 1 auf die Plätze zwei und drei. Diese Ergebnisse sind jedoch mit Vorsicht zu genießen, die Güte des RAMs spielt eine extrem große Rolle.

Als erstes Zwischenergebnis ist demnach auf der einen Seite die sehr gute ALU-Performance zu sehen, die Asus aus dem A7A266 geholt hat, auf der anderen Seite präsentiert der ALi jedoch nur recht schlechte FPU-Resultate. Zu erwähnen ist noch, dass der ALi Chipsatz mit jedem weiteren Durchlauf des Benchmarks extrem an Leistung zulegt. AMD760 und KT266 konnten dort nur marginale Gewinne verbuchen. ALi scheint das Speichermanagement des MAGiK 1 demnach gerade für sich wiederholende Anfragen und Muster optimiert zu haben.

c't ctcm

Der DOS-basierte Benchmark ctcm der Zeitschrift c't führt gleich eine ganze Reihe an Speichertest durch und ermöglicht so neben Sandra einen zweiten Einblick in die theoretische Leistung der Chipsätze.

c't ctcm Benchmark
  KT266 AMD760 MAGiK 1 Differenz
(ALi u. AMD
Transfer Cache / Page Hit 3975 3974 4001 -
Transfer Cache (Miss +Hit) 1269 1268 1275 -
Transfer Cache (L2 clean) 1268 1268 1274 -
Transfer Cache (L2 dirty) 275 273 252 -8,3%
Transfer Cache (misses) 275 273 252 -8,3%
Transfer VIA FPU 421 471 473 +0,4%
Transfer VIA MMX 434 471 473 +0,4%
Blocktransfer 209 222 202 -9,9%
Transfer Durchschnitt
über L2 Cache DOS
882 863 827 -4,4%
Transfer Durchschnitt
über L2 Cache Windows
572 518 512 -1,2%

Die ersten drei Kategorien können wir ohne Bedenken Außen vor lassen, da sie sich lediglich auf den internen Cache-Verkehr der CPU beziehen. Die CPU konnte hier auf dem ALi MAGiK 1 zwar die besten Resultate erzielen, die Ursache ist jedoch schnell gefunden: Schlichtweg die Übertaktung des A7A266 hat sich hier bemerkbar gemacht. Interessanter sind vielmehr die folgenden Werte. Sowohl im Transfer Cache (L2 dirty) als auch im Transfer Cache (misses) liegt der MAGiK 1 recht deutlich hinter der Konkurrenz zurück. Im Transfer VIA FPU und Transfer VIA MMX kann er sich dahingegen jedoch sogar knapp die Spitzenposition vor AMD und VIA sichern. In den letzten drei Wertungen muss sich der MAGiK 1 dann allerdings erneut von der Konkurrenz geschlagen geben und liegt teilweise recht deutlich zurück. Als Fazit bleibt wohl ein weitres Mal nur zu erwähnen, dass jeder Chipsatzhersteller sein Produkt auf die verschiedensten Gebiete hin optimiert hat und somit jeder Chip mindestens einmal die Spitzenposition übernehmen kann. Fasst man die Ergebnisse des CTCM grob zusammen, ergibt sich jedoch eine feste Reihenfolge: Der AMD760 liegt vor VIAs KT266 und dem ALi MAGiK 1.

Auf der nächsten Seite: Quake3Arena 1.17

0 Kommentare
Themen: