News : Auch AMD mit roten Zahlen

, 0 Kommentare

Im letzten Jahr konnte AMD im dritten Quartal noch rund 1,2 Milliarden US-Dollar umsetzen, im dritten Quartal dieses Jahres ist der Umsatz gegenüber dem zweiten Quartal 2001 mit 985,2 Millionen US-Dollar jedoch gesunken.

Ohne die Sonderausgaben betrug der Verlust im dritten Quartal 2001 rund 97,4 Millionen US-Dollar, mit Sonderausgaben allerdings fast 187 Millionen. Darin sind auch Sonderausgaben in Höhe von mehr als 89 Millionen US-Dollar enthalten, die auf Entlassungen und Fabrikschliessungen beruhen. Auch AMD hat eigene Aktien zurückgekauft, und zwar 6,3 Millionen Stück mit einem Wert von ca. 63 Millionen US-Dollar. Obwohl man für das vierte Quartal mit steigenden Absätzen rechnet, geht AMD trotzdem von weiteren Verlusten aus. Nach eigenen Angaben hat AMD einen Marktanteil von 22 Prozent inne.