News : Chiphersteller VIA meldet Umsatzrückgang

, 0 Kommentare

Auch an VIA Technologies sind die allgemeinen Probleme in der Branche nicht spurlos vorbei gegen. Insgesamt musste der taiwanesische Chiphersteller im dritten Quartal dieses Jahres einen Umsatzrückgang von 22 Prozent hinnehmen. Der Gesamtumsatz betrug damit in diesem Quartal nicht mehr als 230 Millionen US-Dollar.

Der Reingewinn sank um 64 Prozent auf nun mehr 23 Millionen US-Dollar. Als Ursache für die schlechten Ergebnisse nannte VIA den starken Preisverfall für Personalcomputer den bereits Intel und AMD für ihre schlechten Quartalsergebnisse verantwortlich machten. Besonders der starke Konkurrenzkampf im heiß umkämpften Chipsatzmarkt von dem sich momentan SiS, ALi und natürlich AMD ein Stück abschneiden wollen, dürften VIA zu schaffen machen. Außerdem wäre da noch der Lizenzstreit zwischen Intel und VIA zu nennen, der für große Verunsicherung bei den Mainboardherstellern und somit für zusätzliche Einnahmeeinbußen sorgte.