News : ISDN-Bluetooth von AVM

, 0 Kommentare

AVM hat seine auf der CeBit vorgestellte Bluetooth-Roadmap überarbeitet. Die ersten Bluetooth-Geräte sollen dieses Jahr wie geplant zu haben sein, allerdings werden sie zu einem späteren Termin erscheinen. Diese Bluetooth-Geräte werden den mobilen ISDN-Zugang ermöglichen. AVM will seine Fritz!-Familie um eine Sparte erweitern, nämlich um BlueFritz!.

Mit der kabellosen Verbindung für den ISDN-Anschluss ergebe sich ein ganz neuer Komfort, der PC müsse nun nicht mehr in der Nähe des Telefonanschlusses platziert werden und zukünftig werde das Surfen im Garten, sowie das Mailen vom Sofa aus ein Kinderspiel sein, so AVM-Geschäftsführer Johannes Nill. Der ISDN-Access-Point BlueFritz! soll zusammen mit dem 12 Gramm leichten PC- oder Laptop-Anschluss BlueFritz! USB im Dezember 2001 in den Handel kommen. Im Gegensatz zu anderen Herstellern, setzt AVM bei der Funk-Lösung auf das verbreitete ISDN-CAPI-Protokoll mit dem so genannten Commen ISDN-Profile (CIP). Damit will AVM gewährleisten, dass auch andere schon bisher von AVM angebotene ISDN-Programme, die auf der CAPI-Schnittstelle basieren, mit der BlueFritz!-Hardware zusammenarbeiten. Allerdings ist AVM bisher der einzige Bluetooth-Hersteller, der auf CIP setzt und die BlueFritz!-Produkte von AVM beherrschen bisher noch keines der Standard-Bluetooth-Profile. Somit wird die neue AVM Produktreihe erst einmal eine Solitär-Lösung sein. Da sich AVM-Produkte aber problemlos updaten lassen, lässt sich das im Nachhinein relativ einfach beheben.

0 Kommentare
Themen:
  • Peter Schmid E-Mail
    … hat von September 2001 bis August 2003 Artikel für ComputerBase verfasst.