News : Neue Version vom Mozilla

, 0 Kommentare

Auch die Entwicklung des OpenSource Browsers Mozilla schreitet unaufhaltbar voran. Seit heute gibt es nun die Version 0.9.5 des schönen und immer stabileren Alternativbrowsers dessen Kern in einer älteren Version auch im Netscape 6.1 zum Einsatz kommt.

Zu den Neuerungen zählen nun die früher als Plug-in erhältliche Multizilla-Funktion, bei der nicht jede geöffnete Seite in einem neuen Fenster, sondern ähnlich zu Opera als Karteikarte innerhalb des Browsers erscheint. Diese Funktion lässt sich mit der Tastenkombination Strg-T nutzen. Ebenfalls neu ist Möglichkeit die Anordnung im Mail- und History-Fenster per Maus zu verändern. Ein neues und noch nicht ganz ausgereiftes Feature steht zudem noch als Plug-in zum Download bereit. Es trägt den Namen Optimoz und es soll den Browser befähigen, Mausbewegungen des Users als Befehle zu erkennen. Soll z.B. ein mit der Maus gezeichnetes kleines „h“ (Mausbewegung: Runter-Hoch-Rechts-Runter) den Browser veranlassen, die Startseite aufzurufen. Der neue Mozilla ist wie üblich für Linux, Windows und Mac zum Download verfügbar. Den Download von Optimoz findet ihr dagegen hier.

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.