7/12 Inno3D Tornado GeForce2 Titanium im Test : Abzocke oder sinnvolle Ergänzung?

, 0 Kommentare

Aquamark

Der Aquamark basiert ebenso wie das vor kurzem erschienende Spiel "Aquanox" auf der Krass-Engine. Er nutzt exzessiv die neuen DirectX 8 Funktionen wie Pixel Shader, der in unseren Tests jedoch nicht verwendet werden konnte, da keine der im Test zum Einsatz kommenden Grafikkarten diese Funktion beherrscht. In Aquanox liegen die Frameraten übrigens deutlich über den im Benchmark erzielten Werten.

Wieder einmal kann sich die Ultra vor der Titanium und diese wiederum vor der Pro platzieren. Die Pro liegt bis zu 8% hinter der Titanium zurück und die Ultra kann sich erneut mit bis zu 11% absetzen. Der schnellere Chip nützt der Titanium wieder einmal nur in 16Bit etwas, in 32Bit beträgt der Vorsprung vor der Pro gerade einmal 3%. Und genau hier zeigt sich erneut der Vorteil des 460MHz schnellen DDR-RAMs der Ultra. Wie bereits in allen vorangegangen Test ist der größte Vorsprung in 32Bit und der höchsten Auflösung zu verbuchen.

Auf der nächsten Seite: Quake 3 Arena