News : Seagate-Festplatte speichert 100 GBit/inch²

, 0 Kommentare

Seagate ist nach eigenen Angaben ein neuer Rekord bei Festplatten gelungen. Man habe in einem Versuch 100 GBit pro inch² speichern können. Die einzelnen Komponenten seien dabei schon fast serienreif. Das Versuchssystem erreichte eine Transferrate von bis zu 256 MBit/s.

Eigenen Angaben nach hat Seagate mit 100 GBit/inch² einen neuen Rekord bei der Datendichte für Festplatten aufgestellt. Der Rekord soll dabei mit Komponenten erreicht worden sein, die schon bald Serienreife erlangen sollen. Beim Versuchsaufbau wurden die Plattern, die einzelnen magnetischen Scheiben in einer Festplatte, mit 4000 Umdrehungen pro Minute gedreht, die Spurdichte lag nach Angaben von Seagate bei 149.000 TPI (tracks per inch), bei einer Aufzeichnungsdichte von 680.000 BPI (bits per inch). Mit diesen Eigenschaften erreichte das Testsystem eine Transferrate von bis zu 256 MBit/s. Nun wären Platten, die eine Rekord-Datendichte von 100 GBit/inch² aufweisen, in der Lage, maximal 125 GByte pro Platter zu speichern. IBM hat bereits eine ähnliche Technik in der Entwicklung: Die Pixie-Dust-Technologie erreicht aktuell eine Datendichte von 25 GBit/inch².