News : Xbox auseinander genommen

, 1 Kommentar

Wen interessieren sie nicht, die Komponenten der Xbox? So haben in den USA bereits einige Hardware-Seiten die Daten und Spezifikationen veröffentlicht. Wichtigster Punkt ist wohl der verwendete Prozessor, denn es handelt sich nicht um einen Intel Pentium 3.

Auf der amerikanischen Seite Vans Hardware kann man sich die gefundenen Daten genau ansehen. Beim Prozessor handelt es sich um einen Intel Mobil-Celeron im BGA-Gehäuse, der mit 733 Mhz getaktet wird und nur einen halb so grossen L2-Cache wie ein Intel Pentium 3 Prozessor hat. Die Sparmassnahmen gehen weiter: bei dem verwendeten Samsung-Speicher handelt es sich um 200 MHz DDR-RAM, also passend zum Celeron nur 100 MHz Takt. Das DVD-Rom und die Festplatte teilen sich einen IDE-Kanal, weitere Anschlüsse gibt es nur in Form von Lötpads. Auch bei der Kühlung werden nur zwei Lüfter eingesetzt, die Sony Playstation 2 verfügt dagegen über eine Heatpipe. Die Spiele-Zeitschrift GameStar hat einen ersten Test veröffentlicht, weiter wird dort berichtet, das das Spiel "Halo" von den Entwicklern komplett neu geschrieben werden muss, was noch Monate dauern kann.

Blick in das Innere der Xbox
Blick in das Innere der Xbox