News : AMD stellt neuen Prozessor und Server-Chipsatz vor

, 2 Kommentare

AMD stellte heute zwei neue Produkte für den Einsatz in Hochleistungsservern und -Workstations vor. Es handelt sich hierbei um den Athlon MP 1900+ Prozessor und den Dual-Prozessor-Chipsatz AMD-760 MPX. Damit baut AMD seine Produktpalette für den Highend-Markt weiter aus.

Der neue AMD-760 MPX Chipsatz ist ein leistungsstarker, Zwei-Wege-Multiprozessor Schaltkreis für die Athlon MP Familie und bietet im Gegensatz zum Vorgängermodell, dem AMD-760 MP Chipsatz, Mehrleistung beim Multiprozessorbetrieb. Für die gesteigerte Rechenleistung sorgt ein 66MHz PCI Bus (64-bit/32-bit) und einen Peripherie Bus Controller mit einer PCI-zu-PCI-Brücke. Der AMD-760 MPX Chipsatz besteht aus zwei Chips: Dem AMD-762 System Controller (Northbridge) und dem AMD-768 Peripherie Bus Controller (Southbridge). Er unterstützt bis zu zwei AMD Athlon MP Prozessoren mit unabhängigen 266 MHz Front-Bussen (Front Side Buses) sowie PC2100 DDR Speicher und AGP 4x Grafik. Unternehmen wie Abit, Asus, GigaByte, MSI und Tyan planen, ihre Motherboards mit dem AMD-760 MPX Chipsatz und seinen verbesserten Hochgeschwindigkeits-Schnittstellen auszustatten.

Der Athlon MP Prozessor ist die siebte Generation von x86 Prozessoren. Ein besonderer Vorteil der AMD Multiprozessor-Plattform ist die Smart MP Technologie, die die gesamte Leistung des Systems erheblich steigert, indem sie den Daten-Transfer zwischen den beiden CPUs, dem Chipsatz und dem Speicher erhöht. Smart MP Technologie weist duale Punkt-zu-Punkt Hochgeschwindigkeits-Systembusse mit 266 MHz und Error Correcting Code (ECC) auf, die in einem Dual-Prozessor-System bis zu 2,1 GB pro Sekunde und pro CPU an Bus-Bandbreite liefern. Smart MP Technologie hat zudem ein optimiertes Modified Owner Exclusive Shared Invalid (MOESI) Cache Kohärenz Protokoll, das den Daten- und Speicher-Transfer in einer Multiprozessor-Umgebung steuert. Der Athlon MP Prozessor unterstützt die QuantiSpeed Architektur, die einen leistungsstarken Hochgeschwindigkeits-Cache mit Hardware Daten-Vorabzugriff (Hardware Data Prefetch), eine vollständig Pipeline-unterstützte superskalare Fließkommaeinheit und exklusive Level 2 Translation Lookaside Buffer (TLB) umfasst. Integriert ist zudem die AMD 3DNow! Professional Technologie mit 52 neuen Instruktionen. Der AMD Athlon MP Prozessor ist kompatibel zur Sockel A Infrastruktur von AMD und unterstützt die DDR Speichertechnologie.

Der neue AMD-760 MPX Chipsatz ist voraussichtlich im ersten Quartal 2002 weltweit verfügbar, der Athlon MP 1900+ Prozessor bereits im vierten dieses Jahres. Der Athlon MP 1900+ Prozessor kostet bei Abnahme von mindestens 1.000 Stück 319 US-Dollar.

2 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.