News : FujiFilm: Bis zu 3 GB auf einer Diskette

, 1 Kommentar

FujiFilm ist die Entwicklung einer neuen Technik gelungen, die es erlaubt, Daten auf magnetischen Datenträgern noch dichter zu speichern. Disketten mit einer Speicherkapazität von 3 GByte steht daher theoretisch nichts mehr im Wege.

Der Firma FujiFilm ist ein bedeutender Schritt in der magnetischen Speicherung von Daten gelungen. Eine neue Technik, „Nano Cubic“-Technologie genannt, ermöglicht es, Daten noch dichter auf magnetischen Medien zu speichern. FujiFilm selbst teilte mit, dass es nun möglich wäre, Disketten mit einer Speicherkapazität von 3 GByte und Festplatten mit 1 TByte herzustellen. FujiFilm arbeitet bereits mit Festplattenherstellern zusammen an Platten, welche die neu entwickelte Technik verwenden. Bereits 1992 machte Fuji Foto Film USA auf sich aufmerksam, als es durch ATTOM (Advanced super Thin layer and high Output Metal media) erstmals möglich war, Disketten mit bis zu 200 MByte Speicherkapazität zu produzieren.