News : Gerüchte um GeForce 4 verdichten sich

, 1 Kommentar

Die Gerüchte und Spekulationen um die kommende Grafikkarten-Generation aus dem Hause nVidia reißen nicht ab. Zwar hatten wir bereits vor zwei Tagen erste Zahlen und Fakten zusammen getragen. Doch blieben damals noch Fragen offen. Xbitlabs will allerdings über die komplette Produktpallette bescheid wissen.

Demnach werden nicht vier, sondern sogar fünf neue Grafikkarten das Licht der Welt erblicken. Neben zwei High-End Karten sollen drei MX-Versionen auf Käuferfang gehen. Die Spezifikationen der einzelnen Modelle werden wie folgt aussehen:

Kartenversion Chiptakt Speichertakt Speicher Pipelines AGP-Interface
GeForce 4 Ti 1000 300MHz 350MHz DDR 128MB DDR 6 8x
GeForce 4 Ti 500 275MHz 300MHz DDR 128MB DDR 6 4x
GeForce 4 MX 460 300MHz 275MHz DDR 64MB DDR 4 4x
GeForce 4 MX 440 275MHz 200MHz DDR 64MB DDR 4 4x
GeForce 4 MX 420 250MHz 166MHz 64MB SDRAM 2 4x

Die Spanne an gebotener Leistung und vor allem auch Preisen scheint demnach so groß wie nie zu vor. Der Vorstellungstermin der neuen Hardware soll sich allerdings noch verzögern. Ging man bisher von einem Termin Ende Januar aus, soll nun erst später der Weltpresse das neue Grafikwunder präsentiert werden. Technische Probleme? Anscheinend nicht, denn nVidia soll erste Sample bereits an die Hersteller verschickt haben. Wahrscheinlicher klingt da schon der Gedanke, nVidia verdient derzeit genug an den GeForce3 und Ti-Karten und kann die neue Generation somit noch in der Hinterhand behalten. Des Weiteren ist der Nachfolger des 8500 von ATI noch lange nicht in Sicht.

1 Kommentar
Themen: