News : Intel und VIA beenden einen Rechtsstreit

, 0 Kommentare

Der Rechtsstreit zwischen Intel und VIA über die Verletzung von Patenten beim AGP 2.0 Standard bei Athlon-Chipsätzen ist beendet. Laut einer Pressemitteilung von VIA hat Intel am Dienstag die Anklage zurück gezogen und damit das Verfahren beendet.

Intel spricht hingegen von einer Einigung der beiden Konzerne, allerdings hatte Intel in dem Verfahren bereits mehrere Niederlagen vor Gericht hinnehmen müssen (wir berichteten). Auf jeden Fall braucht VIA für seine Athlon-Chipsätze keine Lizenzgebühren an Intel zahlen. Weiter geht es jedoch zwischen den beiden Konzernen in dem Verfahren um den P4X266 Chipsatz von VIA für den Pentium 4 Prozessor. Hier kann man die Pressemitteilungen von Intel und VIA nachlesen.