News : Spiele-Industrie mit erfreulichem Jahresendergebnis

, 0 Kommentare

Nach den katastrophalen Statistiken des Jahres 2000 kann die Spiele-Industrie durchaus mit Stolz auf die Zahlen des auslaufenden Jahres sehen. Wie die NPD Group in einer aktuellen Studie mitteilt, stieg der Umsatz von 4,7 Milliarden US-Dollar auf 6,4 Milliarden US-Dollar.

Insbesondere die neuen Konsolen wie Playstation 2 und Microsofts XBox haben sich hierbei als entscheidender Antrieb heraus gestellt. In der globalen Top-10 der Spiele sind allein sechs Plätze durch PS2-Titel besetzt. An erster Stelle steht Metal Gear Solid 2, Halo landete trotz der extrem späten Veröffentlichung noch auf dem vierten Platz. Betrachtet man allerdings den deutschen Spielemarkt isoliert, so ergeben sich hier zu Lande im dritten Quartal erneut rote Zahlen. Der Umsatz viel nochmals um 6%, insgesamt wurden 0,7% weniger Spiele verkauft, als im Kriesen-Jahr 2000.

0 Kommentare
Themen: