7/12 Inno3D Tornado GeForce3 Ti200 im Test : Was leistet der kleine Bruder der GeForce 3?

, 0 Kommentare

Aquamark

Der Aquamark basiert ebenso wie das vor kurzem erschienende Spiel „Aquanox“ auf der Krass-Engine. Er nutzt exzessiv die neuen DirectX 8 Funktionen wie Pixel Shader. In Aquanox liegen die Frameraten übrigens deutlich über den im Benchmark erzielten Werten. Im Test zeigte sich zudem, dass es kaum einen Einfluss auf die Ergebnisse hat, ob man die DirectX 8 Funktionen aktiviert oder deaktiviert. Damit die Ergebnisse mit der GeForce2 Ultra vergleichbar sind, haben wir diese Features für unsere Tests deaktiviert.

Aquamark-16Bit
Aquamark-16Bit
Aquamark-32Bit
Aquamark-32Bit

Bei gleichen Bedingungen - GeForce3 Features im Spiel deaktiviert - kann sich die GeForce3 Ti200 zusammen mit der GeForce3 doch deutlich von der GeForce2 Ultra absetzen. Allerdings beträgt auch hier der Abstand zwischen den GeForce3 Karten erneut bis zu 10 Prozent. Im Gegensatz zur GeForce2 Ultra verlieren die GeForce3-Karten im Aquamark auch in 32Bit kaum an Frames, so dass der Abstand noch größer wird.

Auf der nächsten Seite: Quake 3 Arena

0 Kommentare
Themen: