7/14 Inno3D Tornado GeForce3 Ti500 im Test : Gegen die ATi Radeon 8500

, 3 Kommentare

Max Payne

Max Payne nutzt die Max-FX Engine, wie sie auch schon im 3DMark2001 verwendet wurde. Es werden knallharte Anforderungen an die Hardware gestellt, da sehr komplexe und aufwendige 3D Effekte verwendet werden. Trotz einiger verwendeter DirectX 8.0 Funktionen, wird jedoch noch statisches T&L gemäß DirectX 7.0 verwendet. Zum Einsatz kam der PCGH-Benchmark Mod mit dem VGA Demo als Timedemo, gebencht wurde ausschliesslich in 32 Bit Farbtiefe, mit 32 Bit Texturen. Dem einen oder anderen mögen die erzielten Frameraten etwas niedrig erscheinen - der Bench ist wirklich so knallhart!

Max Payne 32 Bit HQ++
Max Payne 32 Bit HQ++

Merkwürdigerweise wurden auf dem Testsystem mit dem Detonator 23.11 wesentlich schlechtere Werte für Max Payne erzielt als mit dem Detonator 21.83, daher übernimmt die Radeon 8500 die Führung in diesem Benchmark. Interessant sind aber die geringen Leistungsunterschiede zwischen den GeForce3 Karten. Lediglich ab einer Auflösung von 1280x1024 fällt der Unterschied aufgrund der unterschiedlichen Taktfrequenzen deutlicher aus. Hier übertumpft die GeForce3 Ti 500 auch die Radeon 8500 LE.

Auf der nächsten Seite: Aquamark