4/21 PowerMagic ATI Radeon 8500 im Test : Abgesang auf die GeForce3?

, 3 Kommentare

Truform

Innerhalb der Jahre hat sich die optische Qualität der 3D Spiele zwar wesentlich verbessert, jedoch wirken die Models trotz Detailgenauigkeit etwas kantig, da auf zusätzliche Polygone aus Performancegründen verzichtet wird. Genau hier setzt ATIs Truform ein, die Kanten werden einfach durch zusätzlich berechnete Dreiecke geglättet.

N-Patches
N-Patches

So können beispielsweise bei älteren Engines wie der HalfLife Engine die Qualität der Models wesentlich verbessert werden, zukünftige Titel könnten aber auch so programmiert werden, dass sie auch auf Systemen mit langsameren Grafikkarten flüssig laufen - der Radeon8500 Besitzer müsste jedoch nicht auf die Qualität verzichten, da er Truform nutzen kann. Einziger Haken an Truform ist die Tatsache, dass es in der Engine implementiert werden muss, was zwar anscheinend nicht allzu aufwendig ist, jedoch muss festgelegt werden, welche Objekte mit Truform gerendert werde dürfen, ansonsten wirken die Objekte aufgebläht und nicht abgerundet.

Vergleich Truform kein Truform
Vergleich Truform kein Truform

Nur einige Spiele nutzen bisher Truform, bestes Beispiel hiefür ist Half-Life oder Counterstrike, in deren Engine es inzwischen implementiert ist - und auch optisch hervorragend umgesetzt ist. Auch das Spiel Return to Castle Wolfenstein, welches noch nicht auf dem deutschen Markt erhältlich ist, unterstützt Truform, doch einen Unterschied erkennt man bisher nicht, entweder wurde es überhaupt nicht oder nicht richtig implementiert. Es ist aber stark anzunehmen, dass Truform auch in weiteren Spielen integriert werden wird, zumal sich schon einige Hobbyprogrammierer ans Werk gemacht haben und UT und Quake3 demenstprechend experimentell angepasst haben.

Auf der nächsten Seite: Smoothvision

3 Kommentare
Themen:
  • Jan-Kristian Parpart E-Mail
    … hat von November 2000 bis Februar 2002 Artikel für ComputerBase verfasst.