News : Zukünftige Grafikkerne von VIA und S3

, 1 Kommentar

Seit VIA den Grafikchiphersteller S3 gekauft hat entwickelt dieser nur noch Grafikkerne für Chipsätze von VIA. Nun gibt es neue Informationen zu den Zukunftsplänen. So soll der erste Kern welcher nicht mehr auf dem alten Savage4 basiert im 2. Quartal verfügbar sein.

Der Paramount basiert noch auf dem Savage4 Grafikkern und wird auch dementsprechend langsam sein. Man wird ihn im PN266T für den Pentium 3, im P4N266 für den Pentium4 sowie im KN266 für den Athlon und Duron finden können. Wie man den Daten ansieht wird der Zeotrope, falls ein 128bittiges Speicherinterface verbaut wird, wohl einiges mehr an Leistung bringen als seine Vorgänger. Zudem unterstützt er FSAA, Environment- und Dot3-BumpMapping. Verbaut wird er im P4N333 für Pentium 4 Prozessoren und im KN333 für den Athlon und Duron. Zum Columbia-Kern liegen noch recht wenig Informationen vor.

Paramount Zeotrope Columbia
Chiptakt 150 MHz 166 MHz 300 MHz
Speicher DDR DDR keine Angaben
Speicherinterface 64bittig 64/128bittig keine Angaben
Pixel-Pipelines 1 2 4
Texturen-Einheiten je 2 je 2 je 2
Herstellungsweise 0.18 micron 0.15 micron 0.13 micron
T&L-Einheit - T&L nach DX7 keine Angaben
Verfügbar ab 1. Quartal 2002 2. Quartal 2002 keine Angaben
1 Kommentar
Themen:
  • Stan Banaszak E-Mail
    … hat von September 2001 bis Juni 2002 Artikel für ComputerBase verfasst.