News : Asus A7V333 kurz nach der CeBIT

, 5 Kommentare

Bereits jetzt sind erste Details auf der amerikanischen Seite von T-Break zu Asus' neuem A7V333 aufgetaucht, das auf dem KT333 von VIA basieren wird. Der neue KT333 liefert, wie der Name schon sagt, als erster Chipsatz von VIA die Unterstützung für DDR-RAM nach DDR333-Standard.

Der Öffentlichkeit wird das Mainboard wohl erstmals auf der CeBIT 2002 (Mitte März) präsentiert und soll schon wenige Tage später im Handel sein. Neu ist auch die C.O.P. (CPU Overheating Protection), die den PC herunterfahren lässt, sobald der CPU-Kühler ausfällt und ihn so vor dem Hitzetod schützt. Das Board verfügt über 5 PCI-, einen AGP Pro-, einen CNR- und drei RAM-Steckplätze. Außerdem bietet es viermal USB 2.0, viermal USB 1.1 und optional sowohl C-Media-6-Kanal-Sound mit S/PDIF als auch zwei ATA133 RAID Promise-Ports und einen IEE1394 Firewire-Anschluss.

Asus A7V333
Asus A7V333