News : Bill Gates spricht sich für Sicherheit aus

, 1 Kommentar

Bisher war Microsofts oberstes Ziel bei der Softwareentwicklung oftmals mit der Integration von immer umfangreicheren Funktionen und Features begründet. Doch nun scheint Firmengründer Bill Gates persönlich eine Wende in der Unternehmenspolitik einschlagen zu wollen.

In einer Mail an Microsoft-Mitarbeiter soll sich Bill Gates nun dafür ausgesprochen haben, im Rahmen der neuen Kampagne "Trustworthy Computing" ('vertrauenswürdiger Computereinsatz') an erster Stelle auf die Sicherheit der programmierten Produkte zu achten. Das schreiben soll der Nachrichtenargentur AP vorliegen. Gates erklärt weiter, dass ab sofort lieber auf Zusatzfunktionen verzichtet werden solle, wenn in der dadurch frei werdenden Zeit die Sicherheit weiter gefestigt werden kann. Die Motivation des Konzerns läßt sich relativ klar begründen. So war Microsoft schon in der Vergangenheit und gerade nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 immer wieder in die Kritik geraten, die Programme seien nicht sicher genug und somit nicht für den Einsatz in öffentlichen und vertraulichen Einrichtungen geeignet. Sicherlich soll mit der neuen Strategie das schwindende Vertrauen der Nutzer, dass in der Veröffentlichung des UPNP-Bugs vorerst seinen Tiefpunkt erreichte, wiedergewonnen werden.

1 Kommentar
Themen: