News : "Details" zu ATis R300

, 14 Kommentare

Der neue Chip von ATi, der R300, soll zur CeBit '02 vorgestellt werden, so jedenfalls will es der Internet-Klatschkurier The Inquirer erfahren haben. Die "Details", die man zu vermelden hat, sind aber leider nicht allzu umfangreich. Einzig, dass der Chip DirectX9-kompatibel sein soll, ist an Technischem zu erfahren.

Natürlich wird der neue Chip ein NV25 (bzw. GeForce-4)-Killer sein.

Angeblich sollen Muster des Chips innerhalb der nächsten zwei Wochen an die Kartenhersteller herausgegeben werden. Dieser wurde von den Ingenieuren von ArtX designed, einer kleinen Grafikschmiede, die den Grafikchip für Nintendos GameCube entwarfen und kurz vor dessen Fertigstellung von ATi geschluckt wurden. Laut The Inquirer sei dieser neue DirectX-9-Chip sowohl schneller als auch günstiger als ein GeForce-4 von nVidia.

Wie man schon erahnt, wirken diese Gerüchte doch etwas aus der Luft gegriffen, da offizielle Details zum GeForce-4 wohl auch ATi noch nicht bekannt sein dürften.

Interessanter ist da schon der in einem Nebensatz erwähnte R250, der nun offenbar doch auf dem Chip des Radeon8500 aufsetzt und damit kein weiterer DirextX-7 Aufguß wird, sondern eine moderne, mit vielen Features bestückte Mid-Range-Karte.

Wir sind jedenfalls bis zur CeBit erst einmal auf die Ankündigung des GeForce-4 gespannt, der ja auch, bis auf die zweite Vertex-Shader Pipeline nicht allzuviel neues zu bieten scheint, glaubt man den im Umlauf befindlichen Gerüchten.

14 Kommentare
Themen:
  • Carsten Spille E-Mail
    … hat von Oktober 2001 bis Juli 2005 Artikel für ComputerBase verfasst.