News : Preissenkung für Intel Prozessoren erwartet

, 4 Kommentare

Laut "verlässlichen Quellen" soll Intel die Preise zahlreicher Prozessoren innerhalb der nächsten Woche zwei Mal deutlich senken. Betroffen sind insbesondere die Pentium III Mobile Prozessoren, die mit niedrigeren Preisen wohl langsam Platz machen für den für März angekündigten Pentium 4-M.


So ist dann auch von der ersten Preissenkung, die noch im Laufe des heutigen Tages durchgeführt werden soll, fast ausschließlich der Pentium III-M betroffen.

Preise bei der Abnahme von 1000 Stück
Prozessor alter Preis neuer Preis Senkung
Pentium III-M (0.13µ, L2=512KB)
1.20 GHz $722 $508 -29%
1.13 GHz $508 $401 -21%
1.06 GHz $401 $294 -27%
1 GHz $294 $241 -18%
Pentium III (0.18µ, L2=256KB)
1 GHz $321 $268 -17%
Pentium III-M (0.18µ, L2=256KB)
993 MHz $241 $198 -18%

Zum zweiten mal sollen die Preise am 27. Januar pruzeln. Dann sollen Desktop und Workstation Prozessoren billiger werden, wohl im wesentlichen aufgrund der Auslieferung ihrer jeweiligen Nachfolger.

Preise bei der Abnahme von 1000 Stück
Prozessor alter Preis neuer Preis Senkung
Pentium 4 (0.18µ, L2=256KB)
1.9 GHz $273 $241 -12%
1.8 GHz $225 $193 -14%
1.7 GHz $193 $163 -16%
1.6 GHz $163 $133 -18%
Celeron (0.13µ, L2=256KB)
1.3 GHz $118 $103 -13%
1.2 GHz $103 $89 -14%
Celeron (0.18µ, L2=128KB)
1.1 GHz $89 $79 -11%
1 GHz $74 $69 -7%
Xeon (0.18µ, L2=256KB)
2.0 GHz $455 $396 -13%
1.7 GHz $256 $224 -13%
Pentium III-S (0.13µ L2=512KB)
1.26 GHz $241 $202 -16%
1.13 GHz $202 $170 -16%

Die deutlichen Preissenkungen der älteren "Willamette" Pentium 4 Baureihe ist wohl im wesentlichen der Einführung des in 0,13µ gefertigten Nachfolgers, Northwood, zuzuschreiben. Selbstverständlich will Intel die Verkaufszahlen des neuen Wunderkinds mit größerem Cache kräftig ankurbeln. Daraus ergibt sich wiederum, dass der "alte" P4 dem neuen Celeron preislich gefährlich nahe kommt, also wird auch dessen Preis voraussichtlich gesenkt. Auch die Preissenkung des Pentium III-S und des Xeon folgen aus der Auslieferung eines Nachfolgers. Das Workstation Segment für das diese Prozessoren gedacht waren, soll nun nämlich der neue, ebenfalls in 0,13µ gefertigte "Prestonia" Xeon übernehmen.

Dass die Preise für Privatkunden deutlich höher liegen, sollte wohl jedem klar sein. Auch wird man wohl kaum am Sonntag schon an günstigere CPUs kommen...

4 Kommentare
Themen:
  • Thomas Adams E-Mail
    … hat von Januar bis Mai 2002 Artikel für ComputerBase verfasst.