News : Radeon-Karten von Gigabyte

, 0 Kommentare

Gigabyte hat nun drei neue Grafikkarten im Angebot. Angetrieben werden alle durch ATI-Grafikchips. Das Besondere ist aber, dass sie nicht mehr das Referenzdesign von ATI als Vorbild haben. So wurde auf der Karte mit dem Radeon 7500 LE ein riesiger Kühlkörper montiert.

Die AR64S-H, oder Radeon 7500 Pro, ist eine LE-Variante der normalen Radeon 7500. Der Unterschied liegt in dem mit 175 MHz getakteten SDRAM-Speicher und in der Taktfrequenz des Chips. So beträgt diese nur 250 MHz. Die Platine ist in rot gehalten, die Anordnung der Komponenten ist auch anders als beim Referenzdesign. Die Radeon 7000 Pro besitzt wie der Name schon andeutet einen Radeon 7000E Chip. Als Speicher wird ebenfalls 64 MByte SDRAM eingesetzt. Die Low-End Karte Rage 128 Pro wird durch den Rage 128 angetrieben und besitzt 32 MByte SDRAM.

Radeon 7500 Pro
Radeon 7500 Pro
Radeon 7000 Pro
Radeon 7000 Pro
Rage 128 Pro
Rage 128 Pro