News : VIA präsentiert KT333

, 15 Kommentare

VIA hat heute den bereits bekannten neuen KT333 Chipsatz offiziell vorgestellt. Es ist der erste VIA-Chipsatz, der PC2700 RAM (DDR333) und einen Front Side Bus (FSB) von 166 MHz unterstützt und soll damit der schnellste Chipsatz für den Athlon XP sein.

Allerdings laufen CPU und RAM mangels der entsprechenden Athlon-Prozessoren asynchron, wodurch die theoretische Mehrleistung von 25 Prozent des PC2700 RAM auf wenige Prozent schrumpft. Die Southbridge VT8233A unterstützt jetzt auch den ATA/133 Standard sowie Festplatten mit mehr als 137 GB Kapazität und ist per V-Link mit der Northbridge verbunden. Der KT333 unterstützt nur noch DDR-RAM und kann dabei maximal 4 GB PC333 RAM adressieren. Die Taktverteilung zwischen CPU und RAM ist dabei äusserst flexibel, so kann auch ein Prozessor mit FSB200 mit dem schnellen PC333 RAM kombiniert werden. Zur Zeit ist im KT333 nur AGP 4x implementiert, AGP 8x wird erst mit dem KT333A-Chipsatz verfügbar sein.

Bis zum Erscheinen von Athlon CPUs mit einem FSB von 166 MHz (FSB333) lohnt sich der Einsatz des KT333 kaum: wie Heise in Tests mit dem ASUS A7V333 festgestellt hat, beträgt der Performance-Vorsprung von PC2700 zu PC2100 RAM nur etwa drei Prozent. Allerdings reicht diese kleine Steigerung aus um mit PC2700 Bestückung etwas schneller als der Nvidia nForce zu sein, somit hat sich VIA für den Moment die Performance-Krone zurück geholt.

VIA KT333
VIA KT333
15 Kommentare
Themen: