2/13 Intels Prozessor History : Der Weg vom Intel 4004 bis zum Pentium 4

, 7 Kommentare

1972: Der Intel 8008

Simultan zu dem Intel 4004 entwickelte Intel den 8008. Er verfügte über einen 8 Bit breiten Datenbus, war mit 200 kHz getaktet, besaß 3.500 Transistoren und wurde ebenfalls in der 10 Mikron Technologie gefertigt. Der Prozessor wurde hauptsächlich in der Fertigungsindustrie eingesetzt.

Intel 8008
Intel 8008
Intel 8008
Intel 8008

1974: Der Intel 8080

Intel brachte zum ersten Mal einen richtigen Nachfolger eines Chips heraus, den Intel 8080. Anders als der 4004 war der 8080 gleich ein 8 Bit Mikroprozessor, der über 6000 Transistoren verfügte und weiterhin in der 6 Mikron Technologie gefertigt wurde. Auch die Taktfrequenz stieg auf respektable 2 MHz und erreichte somit die zehnfache Leistung des Intel 8008. Der Prozessor wurde hauptsächlich in Ampeln eingesetzt; an eine Verwendung in Personal Computern dachte man noch lange nicht.

Intel 8080
Intel 8080
Intel 8080
Intel 8080

1976: Der Intel 8085 flopt

Obwohl der 8085 mit 5 MHz getaktet war, die Fertigungstechnik von 6 auf 3 Mikron gesenkt wurde und auch die Transistor-Zahl mit 6.500 weiter gesteigert werden konnte, wurde der 8085 kein Erfolg und konnte sich auf dem Markt nicht etablieren.

Intel 8085
Intel 8085
Intel 8085
Intel 8085

Auf der nächsten Seite: 1978: Der Intel 8086: Die Erfolgsgeschichte beginnt