News : Clawhammer doch schon im Herbst?

, 19 Kommentare

So langsam dürfte die Verwirrung komplett sein. Berufend auf eine anonyme Quelle berichtet unsere Partnerseite Planet3DNow davon, dass der in Massenproduktion hergestellte Clawhammer eventuell schon in einem halben Jahr das Licht der Welt erblicken wird.

Das Release soll demnach um einige Monate auf Oktober vorverlegt worden sein. Erklären würde sich das dadurch, dass der Intel-Konkurrent eigenen Angaben zu Folge noch nie zuvor ein A0-Sample eines Prozessors auf Anhieb zum Booten und gar zum stabilen Betrieb „überreden“ konnte. Weiterhin wird berichtet, dass der Clawhammer (nicht der Sledgehammer!) zu Preisen des Athlon XP auf den Markt kommen wird. Fraglich ist hier, nach welchem Maß man die Prozessoren vergleichen will. Wird ein Clawhammer mit selbem Takt so teuer sein wie ein AMD Athlon oder einer mit derselben Performance? Auch ist noch völlig unklar, ob AMD den Barton, einen weiteren auf der K7-Architektur aufbauenden Prozessor, überhaupt auf den Markt bringen wird, sollte der Clawhammer wirklich im Oktober veröffentlicht werden. Ob kurz vor dem Release das Hammers noch Nachfrage nach einem gepushten Athlon bestehen würde, ist sehr fraglich. Möglich wäre jedoch, dass AMD die LowCost-Schiene vorerst weiterhin mit K7-Architektur beliefert.

Die Aussage, dass der Clawhammer schon im Oktober zu kaufen sein soll, steht jedoch in eindeutigem Widerspruch zu den noch vor wenigen Tagen von AMD auf der CeBit getroffenen Aussagen bezüglich eines Release Ende des Jahres. Wenn man das kürzlich erschienene Interview mit Jerry Saunders hinzunimmt, der von der Erfüllung seiner Träume mit dem Hammer im Jahre 2003 gesprochen hat, wächst der mögliche Release-Zeitraum weiter an. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass dieses Interview, so wird spekuliert, einige Wochen vor seiner Publikation gemacht wurde, sodass AMD in Person von Jerry Saunders damals eventuell noch nicht so optimistisch in die Zukunft geblickt hat und lieber etwas vorsichtige Aussagen getroffen hat.

Wann der Clawhammer nun auch immer erscheinen mag, AMD kann sich über die rege Berichterstattung über den Hammer nur freuen, stellt sie doch das effizienteste und nebenbei auch preiswerteste Werbemittel dar.