News : Infineon zeigt 2 GByte Speichermodule

, 0 Kommentare

Infineon stellt die ersten Entwicklungsmuster von 1 GByte DIMMs in ungepufferter Ausführung, sowie erste Funktionsmuster von 2 GByte Modulen in Register-Ausführung vor. Die 1 GByte-Speichermodule sind für Hochleistungs-PCs ausgelegt, während die 2 GByte-DIMMs auf Anwendungen in Server-Umgebungen zielen.

Die in diesen Speichermodulen eingesetzten 512-Mbit-Speicherkomponenten sind die erste verfügbare Lösung mit nur einem Silizium-Speicherchip in einem TSOP II-Gehäuse, während herkömmliche Modul-Lösungen mit Speichern aufgebaut sind, die zwei Chips in einem Gehäuse integrieren. Damit wird eine bessere Signalintegrität, geringere Leistungsaufnahme und höhere Zuverlässigkeit erreicht. Das ungepufferte 1 GByte Modul ist aus 18 Chips mit je 512 Mbit aufgebaut und zu 64 M x 8 konfiguriert. Das 2 GByte DIMM in Register-Ausführung nutzt 36 der 512-Mbit-Chips und ist zu 256 M x 4 organisiert. Damit kann auch der Weiterbetrieb bei Ausfall eines Chips gewährleistet werden, was in neuen Speichersystemen gefordert wird. Beide Speichermodule arbeiten mit einer 2,5 Volt-Versorgung, sind in einem 184poligen Modul untergebracht und in den Geschwindigkeitsklassen PC1600 und PC2100 verfügbar.

Entwicklungsmuster der 1-GByte-Module sind ab sofort zu einem Preis von 1.900 US-Dollar verfügbar. Muster der 2-GByte-Module werden für qualifizierte Kunden ab April zu einem Preis von 3.900 US-Dollar zur Verfügung stehen. In Anbetracht des Preises also vorerst nichts für den Massenmarkt

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.