News : Jetzt auch Micron mit DDR400

, 3 Kommentare

Schon gestern hat Micron die ersten DDR400 Chips an SIS ausgeliert. Damit zog Micron jetzt gleich mit Samsung, die bereits vor einigen Tagen ihre Chips ausgeliefert hatten. SIS benötigt die DDR400 Chips um seinen neuen Chipsatz für den Pentium 4, den SIS648, zu testen.

Allerdings wurden diese Chips noch im DDR-I Format gefertigt wie für die momentan aktuellen Speicherchips DDR266 und DDR333. Der Nachteil dieser Vorgehensweise liegt darin, daß diese Module nur maximal 200 MHz Taktfrquenz vertragen. Für höhere Taktfrequenzen muß im DDR-II Format gefertigt werden, das aber teuerer in der Herstellung ist. Ein Vorteil des DDR-II Format ist die niedrigere Betriebsspannung von nur noch 1,8 V gegenüber 2,5 V bei den herkömmlichen Modulen. Erst in ein paar Monaten wird mit den ersten Test-Samples der DDR400 Chips im zukünftigen DDR-II Format gerechnet, die Serienproduktion wird wohl erst 2003 beginnen. Auch auf das noch höhere DDR533 muß man sich noch bis 2003 gedulden.