15/24 Intel Pentium 4 2,2 GHz und AthlonXP 2000+ im Test : Der Kampf der Titanen

, 22 Kommentare

Quake 3 Arena

Quake3 Arena verwendet ausschließlich OpenGL. Der Ego-Shooter zeichnet sich durch eine hohe Anzahl an Polygonen und komplexen Szenarien aus. Da viele Spiele auf der Quake III Engine basieren, sind die Tests mit Quake III sehr praxisnah. Bei uns kam neben der in Quake 1.17 bereits enthaltenen Demo 001 noch die NV15 Demo von nVidia zum Einsatz, die den Prozessor auf das Äußerste belastet. Getestet wurde sowohl mit der Normal-Config als auch mit einer Custom-Config (16 Bit, geringe Texturdetails, High Geometic Detail).

Der erste nicht synthetische Test in unser Testreihe ist wie bei uns üblich Quake 3 Arena. Die Ergebnisse sprechen ganz klar für die Leistung des Pentium 4 mit Rambus. Gut 40 Frames trennen die beiden schnellen Prozessoren in niedrigen Auflösungen. Der Gewinner in diesem Test heißt ganz klar Pentium 4.

Auf der nächsten Seite: Sysmark 2001

22 Kommentare
Themen: