News : Asus stellt A7S333 offiziell vor

, 3 Kommentare

Erst kürzlich hatte SiS bekannt gegeben, vorerst nur noch Chipsätze für die Pentium4-Plattform zu entwickeln, da kommt mit dem A7S333 ein weiteres Board auf Basis des SiS745 auf den Markt. Fand man den SiS735 fast ausschließlich auf Boards des Billigherstellers ECS Elitegroup, wächst der Kreis der SiS745-Befürworter somit stetig an.

Das A7S333 unterstützt alle aktuellen CPUs aus dem Hause AMD und DDR RAM der Sorte PC2700 (DDR333). Als Steckplätze stehen drei DIMM-Slots, ein AGP-Pro, vier PCI- und ein CNR-Slot zur Verfügung. Die zwei Ultra-ATA100 Kanäle müßen den VIA KT333 mit seinem ATA133-Interface jedoch davon ziehen lassen. Das Board unterstützt die hardwareseitige Prozessorüberwachung und -Abschaltung C.O.P. . Optional werden Versionen mit C-Media Soundchip und FireWire-Anschlüssen angeboten.

Asus A7S333 Mainboard
Asus A7S333 Mainboard