5/8 Grafikkarten-Historie : Wie die Pixel laufen lernten

, 6 Kommentare

Von Strategen und Strategien

NVidia begann nun mit der Überschwemmung des Marktes mit vielen Versionen ihrer Grafikkarten. Da waren im Lowcost-Sektor die TNT-Vanta welche einen TNT2-Chip auf einer PCI-Karte beherbergte und die TNT2-M64 welche mit einem 64Bit Speicherinterface auskommen musste und im Highend-Bereich die TNT2, TNT2/Pro und TNT2/Ultra welche volle 128 Bit boten und sich nur in der Taktfrequenz unterschieden.

nVidia TNT2 M64
nVidia TNT2 M64

Kurzfristig konnte man bei Matrox wieder die Leistungskrone zurückerobern, als man mit der G400MAX einen besonders unter 32Bit extrem schnellen Chip anbot, der auch eine TNT2ultra nicht zu fürchten brauchte und darüberhinaus eine einwandfreie Darstellungsqualität bot, so daß auch heute noch einige Exemplare zum Gamen genutzt werden.

Matrox Millenium G400 MAX
Matrox Millenium G400 MAX

TnL oder nicht TnL

Als nächstes schickte sich nVidia mit dem GeForce256 im Herbst 1999 an, die Alleinherrschaft über den Grafikmarkt zu übernehmen.

Die GeForce256 war zwar anfangs teilweise sogar langsamer als die TNT2-Ultra aus eigener Produktion, aber ein ausgeklügeltes Marketing überzeugte die mittlerweile 3D-besessenen Spieler von der Notwendigkeit des Hardware T&L, welches die CPU von Transformations- und Lichtberechnugen entlasten sollte. Ausserdem zog die Zahl 256, welche auf einen 256Bit Grafikprozessor hinwies, viele Spieler in ihren Bann.

nVidia GeForce256 von Hercules
nVidia GeForce256 von Hercules

Schnell wurde die GeForce256, welche später sogar mit DDR-RAM ausgeliefert wurde, zum neuen Standard im Grafikmarkt. Der Konter von 3dfx mit der Voodoo 4 und 5, welche technologisch trotz inzwischen eingeführtem 32Bit Rendering nicht mehr up-to-date waren, da sie mit einem halben Jahr Verzögerung fertiggestellt wurden, verklang in der Euphorie, die durch die GeForce hervorgerufen wurde, zumal sie sich zum Zeitpunkt ihrer Markteinführung bereits mit der GeForce2GTS herumschlagen mussten.

3dfx Voodoo4 4500
3dfx Voodoo4 4500
3dfx Voodoo5 5500 AGP
3dfx Voodoo5 5500 AGP
3dfx Voodoo5 6000
3dfx Voodoo5 6000
VSA-100 Collection
VSA-100 Collection

Auf der nächsten Seite: Nebenkriegschauplätze