News : Creative präsentiert die neue Jukebox 3

, 0 Kommentare

Creative hat heute die Jukebox 3 vorgestellt. Sie soll mit ihrer Audioqualität auch den anspruchvollsten Kritiker überzeugen. Die Bedienung wurde mit Einführung des Navigations-Rades zur Steuerung der Menüfunktionen gegenüber dem Vorgänger nochmals vereinfacht.

Der neue Player verfügt zudem über einen integrierten MP3-Encoder, der das unkomplizierte Aufnehmen von Audio-Dateien über den kombinierten analogen/optisch digitalen Eingang auch aus jeder anderen Audioquelle zulässt. Durch SB1394, Creatives Bezeichnung für Fireware, und USB-Anschlüsse bietet die Jukebox 3 größte Flexibilität beim Einsatz mit PC und Notebook und sorgt für schnellen Datentransfer. Trotz des kompakten Designs, das deutlich geringere Abmessungen und Gewicht als die letzte Modellreihe aufweist, ist die Jukebox mit einem Speichervolumen von 20 GB und einer Akkulaufzeit von bis zu 22 Stunden innerlich gewachsen. Ein 16 MB großer Anti-Schock-Speichers speichert bis zu 10 Minuten zwischen und sorgt somit für einen Musikgenuss ohne Aussetzer. Die Jukebox 3 ist sogar in der Lage, Surround-Klang-Effekte wiederzugeben, wenn sie an ein 4.1-Lautsprechersystem angeschlossen wird.

Die Creative Jukebox 3 wird ab Mitte Mai zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 499 Euro im Handel erhältlich sein. Wirklich viel Geld. Auch wenn man die gebotenen Features berücksichtigt. Zusammen mit der Markteinführung wird natürlich auch der Vorgänger etwas im Preis gesenkt. Die D.A.P Jukebox (Siehe auch) kommt ab Ende April mit einer 10 GB-Festplatte in den Handel und wird zum Preis von 329 Euro verkauft werden. Sicherlich auch kein Pappenstil.

Creative Jukebox 3 - Verpackung
Creative Jukebox 3 - Verpackung
Creative Jukebox 3
Creative Jukebox 3
0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.